Montag, 21. Juli 2014

Zeltfest der FF Wisperndorf

Am Wochenende luden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wisperndorf wieder zu ihrem traditionellen Zeltfest. Längst schon ist das 3tägige Fest auf der Baumann Wiese zum Begriff im Oberen Lavanttal geworden.
Bereits am Freitag, dem 18.Juli 2014 startete das Fest mit einem Discoabend der bekannten "Richrock Entertainment Crew" (REC). Am darauffolgenden Samstag unterhielten die "Grazer Spitzbuam" das begeisterte Publikum. Der Raunzer hat am Sonntag vormittag mit seinem Schweizer Freund den Frühschoppen besucht. Anfangs etwas enttäuscht, weil das Festzelt um 10.00 Uhr noch völlig leer war, überraschte mich der Ansturm der Gäste um 11.00 Uhr. Innerhalb einer halben Stunde platzte das Zelt aus allen Nähten.


Grund war natürlich der vorherige Besuch der Hl.Messe in Bad St. Leonhard. Kochen war an diesem Tag auch nicht nötig, weil man von den FeuerwehrkameradInnen bestens mit köstlichen Koteletts und Brathendln versorgt wurde und man so ausgiebig feiern konnte.
Natürlich war bei dem Ansturm die Kapazitätsgrenze der Küche bald erreicht, sodass später mit Wartezeiten zu rechnen war und so mancher Gast schon ungeduldig nach seinem Essen Ausschau hielt. Letztlich kamen alle an die Reihe und man konnte sich den flotten Weisen der MGV Musikantengruppe hingeben.
Die Musikpausen wurden wie immer mit den neuesten Witzen von DJ Klausi (Mellunig) humorvoll überbrückt.
Unter den vielen Gästen war auch unser Stadtpfarrer Hw.GR. Walter Oberguggenberger.
Weiters viele gutgelaunte Gäste aus der Umgebung, aber auch unsere Kurgäste kommen gerne zu unseren Vereinsfesten.
Drei Generationen von Kommandanten der FF Wisperndorf stehen hier zusammen und haben dieses Fest zu dem werden lassen, was es heute ist. Hans Monsberger,Walter und Jürgen Gräßl. Ein Zeichen von Zusammenhalt, wie man ihn nur bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr findet. Der Raunzer gratuliert.
"Hausherr" Franz Baumann wiederum beratet mit Experten der Stadtgemeinde, wie man die Festwiese noch erweitern könnte, um im nächsten Jahr den Kolomonimarkt nach Wisperndorf zu übersiedeln.

Kommentare:

  1. "Drei Generationen von Kommandanten der FF Schiefling stehen hier zusammen..."

    sollte wohl FF Wisperndorf heißen! lG

    AntwortenLöschen
  2. Die Kommandanten sind wohl aus Wisperndorf und nicht aus Schiefling!

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Hinweis. Wurde bereits korrigiert.

    AntwortenLöschen